Erbrecht

Erbschaftsteuerbefreiung bei Verzögerung der Selbstnutzung eines Familienheims

Finanzgericht Münster, Urteil vom 24.10.2019 – 3 K 3184/17 Erb

Sofern ein Familienheim an den Ehegatten oder die eigenen Kindern vererbt wird, und die Begünstigten nach dem Erbfall dieses Familienheim selbst nutzen, kann der Erwerb unter bestimmten Bedingungen steuerfrei sein.

Das Gesetz schreibt vor, dass die Selbstnutzung unverzüglich nach dem Erbfall zu erfolgen hat. In der Regel wird ein Zeitraum bis zu 6 Monaten nach dem Erbfall noch als unverzüglich betrachtet. Längere Zeiträume können als unverzüglich gelten, sofern den Erben keine Schuld an der Verzögerung der Selbstnutzung trifft.

Im entschiedenen Fall verzögerte sich der Einzug des Erben ca. 3 Jahre. Auch wenn der Erbe vortrug, dass ihn hieran keine Schuld treffen würde, da die Renovierung bzw. der Umbau diesen Zeitraum in Anspruch nahm, bevor er die Immobilie selbst nutzen konnte, war dieser Zeitraum dem Finanzgericht dann doch zu lange. Letztendlich wurde die Steuerbefreiung versagt.